Hallo-Regeln

Geht man durch das Schulgebäude, so sieht man an den Eingängen, im Treppenhaus und auch in jedem Klassenraum an die Wand geheftet die fünf auf gelbes Papier P1080984.JPGgedruckten Adjektive
höflich
achtsam
leise
langsam
ordentlich.

Deren Anfangsbuchstaben zusammen gelesen ergeben das Wort Hallo. Auf verständliche und kurz gefasste Weise verdeutlichen unsere Hallo-Regeln, wie jedes einzelne Kind und jeder Erwachsene sich verhalten und mit anderen umgehen sollte, damit alle in freundlicher und wertschätzender Atmosphäre zusammenleben und -arbeiten können. Der lebendige Schulalltag fordert uns alle auf, tolerant miteinander umzugehen und ein gemeinsames „Wir-Gefühl“ zu entwickeln.


Die Hallo-Regeln sollen nicht nur als Schlagworte an den Wänden hängen, sondern mehr und mehr mit Inhalten gefüllt, an Beispielen erfahren und in Spielszenen erprobt werden. Deshalb führen wir, Lehrerschaft und OGS, nach gemeinsamer Planung jedes Jahr Hallo-Regel-Wochen durch, in denen die Schüler in bunter Methodenvielfalt den unterschiedlichen Aspekten der fünf Adjektive nachspüren. So werden zum Beispiel in der Höflichkeitswoche Wortsammlungen angelegt, passende Texte gelesen, Beobachtungsaufgaben verteilt und höfliches Benehmen (sowie dessen Gegenteil) erprobt und reflektiert.